KONTAKT

Geschäftstelle:

Ärztlicher
Kreisverband
Würzburg und Umgebung

Körperschaft des
öffentlichen Rechts

Dominikanerplatz 8
97070 Würzburg

Telefon:
Fax:
Email:

0931/3 53 40 28
0931/3 53 40 29
info@aekv-wuerzburg.de


Geschäftszeiten:

Mo. - Fr.:
Mo.:
Mi.:

09.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 16.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr


>>Newsletter abonnieren

Pressemeldungen

Pressemeldung der BLAEK

Keine Betatests der Telematikinfrastruktur in der regulären Patientenversorgung

Bei täglich bis zu 1,8 Millionen Kassenrezepten bundesweit hält die Nationale Agentur für Digitale Medizin (gematik) die bisher während einer Testphase in nur wenigen Praxen ausgestellten rund 20.000 elektronischen Rezepte (eRezepte) für ausreichend, diese dennoch in zwei Bundesländern verpflichtend einführen zu wollen. Dr. Gerald Quitterer, Präsident der Bayerischen Landes-ärztekammer (BLÄK), kritisiert diese aktuellen Pläne, das eRezept ohne ausreichende Erprobung zum 1. September 2022 in Bayern und Schleswig-Holstein umsetzen zu wollen. „Die Praxistauglich-keit des eRezepts ist in den Testvorhaben zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht nachgewiesen worden.

Download

  Pressemitteilung vom 23.05.2022 

Wir haben doch nicht in Drachenblut gebadet

Im Leitartikel der Dezember-Ausgabe des Bayerischen Ärzteblatts schreibt Dr. Gerald Quitterer, Präsident der Bayerischen Landesärztekammer, dass Geimpfte eben nicht in "Drachenblut gebadet" hätten, da sie sich dennoch mit COVID-19 infizieren und auch bei einem milderen Krankheitsverlauf andere anstecken könnten.

Download

Pressemitteilung vom 08.12.2021   

Kooperative Weiterbildung in der HNO-Heilkunde stärken

Zur Stärkung der Weiterbildungssituation in der HNO-Heilkunde in Bayern fand Ende September 2021 eine Online-Sitzung der Koordinierungsstelle Fachärztliche Weiterbildung (Leitung: Dr. med. Dagmar Schneider) statt. Unter anderem waren der Präsident der Bayerischen Landesärztekammer, Dr. med. Gerald Quitterer, der Landesvorsitzende Bayern des Deutschen Berufsverbands der Hals-Nasen-Oh-renärzte, Dr. med. Bernhard Junge-Hülsing, sowie weitere Verbandsvertreter und Klinikchefärzte der Einladung der KoStF gefolgt, um unter der Sitzungsleitung von Dr. med. Pedro Schmelz, 1. stv. Vorsit-zender des Vorstandes der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns und Vorsitzender des KoStF-Kura-toriums, konkrete Maßnahmen zur Stärkung der Weiterbildungssituation in der HNO-Heilkunde zu er-örtern.

Download

 Pressemitteilung vom 21.10.2021 

Bevor man die Welt verändert.....

Im Leitartikel der Oktober-Ausgabe des Bayerischen Ärzteblatts fordert Dr. Gerald Quitterer, Präsident der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK), mehr Verlässlichkeit in der Gesundheitspolitik: „Wir brauchen keinen Rich-tungswechsel, keine Kehrtwende, sondern Verlässlichkeit, auch in den be-währten Versorgungsstrukturen.“ Den dennoch notwendigen Reformbedarf sieht der Präsident in mehreren Bereichen

Download

  Pressemeldung vom 06.10.2021

Pressemeldung der BAEK

Pressemeldung der BAEK


Download


Aktionswoche Alkohol

„Weniger ist besser. Das gilt auch und gerade
beim Thema Alkohol. Der Alkoholkonsum fordert Jahr für Jahr
rund 74.000 Todesopfer allein in Deutschland. Die politischen
Entscheidungsträger dürfen diese traurige Tatsache nicht länger
ignorieren. Sie müssen endlich wirksame Maßnahmen ergreifen,
um den Alkoholkonsum zu senken.

Download

Pressemitteilung vom 16.05.2022  

Ärztinnen und Ärzte für die Ukraine

Berlin, 07.03.2022 – Die Ärzteschaft in Deutschland ist tief besorgt
wegen eines möglichen Kollapses der medizinischen Versorgung
in der Ukraine. Die massiven Angriffe der russischen Armee
kosten zahllose Menschenleben und verursachen menschliches
Leid in der Zivilbevölkerung.

Download

 Pressemeldung vom 07.03.2022

Stellungnahme BÄK Präsidium

Berlin, 29.12.2021 – Zu den jüngsten Interviewäußerungen des
Vorstandsvorsitzenden des Weltärztebundes, Prof. Dr. Frank
Ulrich Montgomery, zu Gerichtsentscheidungen über Corona-
Eindämmungsmaßnahmen erklärt das Präsidium der
Bundesärztekammer, BÄK-Präsident Dr. Klaus Reinhardt sowie die
BÄK-Vizepräsidenten Dr. Ellen Lundershausen und Dr. Günther
Matheis:

Download

Pressemitteilung vom 29.12.2021  

Beschluss des Bundesverfassungsgerichts zur Triage

Berlin, 28.12.2021 – Grundsatz bei Allokationsentscheidungen im Falle
eines Kapazitätenmangels muss immer sein, dass kein Menschenleben
mehr wert ist als ein anderes. Dies hat die Bundesärztekammer (BÄK)
bereits im Mai des vergangenen Jahres in einer Orientierungshilfe für
Ärztinnen und Ärzte klargestellt.

Download

 Pressemeldung vom 28.12.2021 

Medizinische Fachangestelte für ihren Einsatz in der Pandemie würdigen

Berlin, 15.12.2021 – „Alle Beschäftigten im Gesundheitswesen
arbeiten mit großem Engagement daran, die Herausforderungen
der Corona-Pandemie zu bewältigen. In der aktuellen Phase
müssen die Kliniken weiter entlastet und möglichst viele Patienten
im ambulanten Bereich versorgt werden. Dafür setzen sich neben
den Ärztinnen und Ärzten auch die Medizinischen
Fachangestellten (MFA) im besonderen Maße ein.

Download

 Pressemitteilung vom 15.12.2021 

Tätigkeitsbericht PK ÜK 2020/2021

Die für die Prüfung der Transplantationszentren in Deutschland zuständigen Kontrollgremien von Bundesärztekammer, Deutscher Krankenhausgesellschaft und GKV-Spitzenverband ziehen in ihrem Tätigkeitsbericht 2020/2021 eine durchweg positive Bilanz ihrer Arbeit. Prüfgegenstand waren im Berichtszeitraum die Programme der Herz-, Lungen-, Leber-, Nieren- und Pankreastransplantationen der Jahre 2016 bis 2018.

Download

Pressemitteilung vom 15.12.2021   

Wissenschaftlicher Beirat

Berlin, 13.12.2021 – Der Wissenschaftliche Beirat der
Bundesärztekammer hat in seiner 103. Plenarversammlung vom
11. Dezember 2021 Frau Prof. Dr. med. Sabine Kliesch, Chefärztin
des Centrums für Reproduktionsmedizin und Andrologie,
Abteilung für Klinische und Operative Andrologie des
Universitätsklinikums Münster, in den Beiratsvorstand gewählt.

Download

Pressemitteilung vom 13.12.2021  

Gesundheit ist ein Menschenrecht

Berlin, 10.12.2021 – Alle Bürgerinnen und Bürger haben ein
Anrecht auf eine vorurteilsfreie Gesundheitsversorgung –
unabhängig von der Art ihrer Erkrankung, ihrem sozialen Status,
ihrer Herkunft, ihrer Nationalität und ihrem Aufenthaltsstatus. Auf
diese Kernaussage der ärztlichen Berufsordnung weist die
Bundesärztekammer (BÄK) anlässlich des Tages der
Menschenrechte hin.

Download

 Pressemeldung vom 10.12.2021 

Medizinische Fachangestellte für ihren Einsatz in der Pandemie stärker würdigen

Eine Corona-Prämie auch für Medizinische Fachangestellte fordert die Arbeitsgemeinschaft zur Regelung der Arbeitsbedingungen der Arzthelferinnen/Medizini-schen Fachangestellten (AAA), die Tarifpartei der ärztlichen Arbeitgeber von Medizinischen Fachangestellten (MFA), anlässlich ihrer Mitgliederversammlung.
Damit

Download

  Pressemeldung der Bundesärztekammer vom 02.12.2021

Neuer Lancet Countdown Policy Brief für Deutschland zeigt weiter erheblichen Handlungsbedarf

- Deutschland ist nur unzureichend für die gesundheitlichen Herausforderungen des Klimawandels gerüstet.
- Trotz eines wachsenden Bewusstseins der politisch Verantwortlichen für den Ernst der Lage stehen konkrete Maßnahmen zur Vermeidung klimabedingter Gesundheitsrisiken und zur Bekämpfung des Klimawandels aus.
- Nur wenige Kommunen haben bisher Hitzeaktionspläne umgesetzt.
- Auch die hohen CO2-Emissionen des Gesundheitssystems

Download

  Pressemitteilung vom 21.10.2021 

Chancen und Risiken der Genom-Editierung sorgfältig abwägen

Die Genom-Editierung eröffnet neue Behandlungsperspektiven für lebensbedrohlich erkrankte Patientinnen und Patienten. Mit den neuen technischen Verfahren lassen sich durch den gezielten Eingriff in das menschliche Genom beispielsweise krankheitsauslösende DNA-Sequenzen direkt erkennen und verändern.

Download

 Pressemitteilung vom 01.10.2021